Blog New Zealand South Island

2020_02_13 Dunedin und Portobello

Nach den tollen Tagen an der Südküste fuhren wir am 13.2.2020 nach Dunedin, resp. nach Portobello. Hier hatten wir uns für ein paar Tage einquartiert, leider war das Wetter momentan nicht sonderlich toll, aber wir hatten ja gute Kleider! Wir erkundeten ein wenig das Dorf und machten noch die nötigsten Einkäufe. Leider hatte es im lokalen Laden nicht viel Auswahl und er war relativ teuer, daher kauften wir nicht sehr viel ein.
Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Bus nach Dunedin. So konnten wir die Stadt einfach erkunden. Zuerst war shopping angesagt, die Kinder mussten neue Kopfhörer haben, da ihre leider nicht mehr funktionierten. Danach gings weiter durch die Strassen der Stadt. Es war gerade Samstag und es hatte ein tolles “Street festival” resp. Den “Thieves’ Alley Market Day“. Somit war einiges los auf den Strassen, von live Musik, über Marktstände und sogar eine Gumpiburg hatte es. Sogar die Sonne schien und es wurde richtig warm. Zum Abschluss erkundeten wir noch den Bahnhof, welcher ein wunderschöner Altbau ist. Es hatte sogar Hochzeitspaar welches sich im Bahnhof fotografieren liess. Zum Abschluss gönnten wir uns noch ein tolles Sushi beim Japaner, es war sehr sehr fein. Voll setzten wir uns wieder in den Bus und fuhren die 30min voller Kurven zurück nach Portobello.

2020_02_14 Allens Beach

Nache einem gemütlichen start in den Tag fuhren wir an den “Allens Beach”, welcher nur 15min von Portobello entfernt liegt. Als wir den Pfad zum Strand liefen, sahen zwei Seehunde auf dem Weg liegen! Da wir sie ja nicht erschrecken und stören wollten, suchten wir einen weg durch die dichten Büsche, was uns dann auch gelang.

 D855395
D855395 (2020-02-14)

Am Strand spielten Flurina und Ronja im Sand und genossen den Strand. Roman nahm sein grosses Objektiv und Kamera und machte sich auf die suche nach Seehunden und anderen tollen Sujets. Immer wieder wurde Roman überrascht von einem Seehund, der sich gut eingebettet in die Landschaft, zeigte. Mit nötigen abstand und respekt gelangen ihm schöne Fotos von den Seehunden und anderen spannenden Objekte. Auf dem Rückweg lagen die zwei Seehunde immer noch auf dem Weg, so dass wir wieder durch die Büsche unseren Weg suchen mussten.

 D855421
D855421 (2020-02-14)
 D855405
D855405 (2020-02-14)

2020_02_15 Dunedin – Hallenbad

Da wir langsam unsere Vorräte aufstocken mussten, und das Wetter nicht so toll war, fuhren wir mit dem Camper nach Dunedin. Zuerst zum Countdown und danach Hallenbad von Dunedin. Die Kinder liebten das Pool, schön warm, von seicht bis tief, war es perfekt für alle. Sogar ein Wellenbad und zwei RIESEN Rutschbahnen hatte es. Eine schnelle und eine “langsame”, Flurina düste beide ganz alleine hinunter und rannte danach wieder hoch. Unermüdlich! Auch Ronja rutschte mit Roman beide Rutschbahnen hinunter und wollte gleich wieder hoch um noch einmal rutschen zu können! So verbrachten wir fast den ganzen Tag in Bad. Draussen hatten die Kinder einen riesen Hunger und wollten auf dem Parkplatz eine Suppe mit Instantnudeln, was sie dann auch bekamen. Müde fuhren wir die vielen Kurven wieder zurück nach Portobello.

2020_02_17 Portobello Wild life Tour

Heute hatten wir eine “Wild Life Tour” gebucht um die tollen Tiere, insbesondere die Pinguine, zu sehen. Dies war eine 6 stunden Tour, und wir hatten ein wenig Angst dass Ronja hier nicht ganz mit mag. Wir wurden in Portobello mit einem kleinen Bus abgeholt und fuhren zuerst ins “Royal Albatross center”, hier konnte man die mächtigen Albatrosse sehr schön beobachten. Mit ihren 3m spannweite benötigen sie viel Wind um überhaupt fliegen zu können. Immer wieder tauchten die Albatrosse über den Hügeln auf und zeigten sich uns.

 D855621
D855621 (2020-02-17)
 D855642
D855642 (2020-02-17)

Weiter ginge es mit dem Bus zur “Cape Saunders Conservation Area”, hier mussen wir zum Strand hinunter laufen um die Seelöwen und Pinguine zu beobachten. Die “Yellow-eyed”-Pinguine waren sehr gerade auf dem weg vom Meer zu ihren Nestern und wir konnten sie wunderbar aus der ferne beobachten wie sie vom Meer über den Strand liefen. Ein wundervolles spektakel!

 D855677
D855677 (2020-02-17)
 D855690
D855690 (2020-02-17)

Als wir wider hoch zum Bus liefen musste Roman Ronja ein wenig tragen, da sie doch langsam müde wurde und die Gruppe nicht auf uns “wartete”. Noch ein zweiter Strand wartete auf uns, diesmal ein wenig näher und einfacher zu erreichen. Hier konnten wir von oben herab junge Seelöwen Babys bei ihren schwimm versuchen in den Pools beobachten. Zum glück hatte Roman das 500mm Objektiv dabei, so konnte man sie von der ferne aus sehr gut beobachten. Es war ein sehr toller Ausflug. In Portobello gönnten wir uns dann ein feines Nachtessen im Restaurant.

 D855774
D855774 (2020-02-17)

Similar Posts

Leave a Reply