Blog USA

2019_11_02 Death Valley – Sand Dunes und Mosaik Canyon

An unserem letzten Tag im Death Valley fuhren wir als erstes zu den Mesquite Flat Sand Dunes. Inmitten des Death Valley Nationalparks gibt es tatsächlich eine Ebene in der es Sanddünen wie in der Wüste hat. Dies war super. Wir kamen bis zur ersten grösseren Sanddüne.

 D850574
D850574 (2019-11-02)

Dann machten wir eine Pause von ca. 30 Minuten da Flurina und Ronja den Riesen Sandkasten voll auskosteten. Sie versuchten die Sanddüne hinunter zu rutschen. Auch die Schuhe waren sehr schnell überflüssig. Sie wollten barfuss gehen. Allerdings zog Ronja ihre Schuhe ziemlich schnell wieder an, da ihr der Sand zu heiss war. Wir gingen noch einige Dünen weiter und liessen die atemberaubende Natur auf uns wirken. Anschliessend schüttelten wir “fast” allen Sand aus den Schuhen und Hosen der Kinder und fuhren weiter zum Ausgangspunkt für den Mosaik Canyon Wanderweg. Ebenfalls mit viel Wasser und wie immer etwas Proviant im Rucksack, es war auch heute um die 30°C warm, machten wir uns auf den Weg. Wie schon der Name sagt, führt der Weg durch einen Canyon. Ziemlich am Anfang des Weges war der Canyon am schmalsten, teilweise musste man etwas über die Steine klettern. Auch hier war es faszinierend die wie abgeschliffenen Steinwände zu bestaunen.

 D850608
D850608 (2019-11-02)

Flurina und Ronja hatten Freude am klettern. Flurina durfte ein paar Fotos mit dem Handy von Roman machen und hatte sehr schnell Freude daran vor allem was Sie sah ein Selfie von siech zu machen. Oder aber Ronja musste vor dem Stein, neben der Pflanze etc. Posieren. Es war ein Gaudi den beiden zuzusehen. Auch Ronja machte Fotos von Flurina. Sie hatte sich einen Stein als Fotokamera ausgesucht. Und als er ihr zu schwer wurde, musste Mami auf die Kamera aufpassen und diese Tragen. Nach diesem schönen und warmen Tag kamen wir verschwitzt und etwas müde im Hotel an. Doch auch die kleine Müdigkeit hielt unsere wasserliebenden Mädels nicht ab vom Pool. Somit war nochmals plantschen angesagt. Roman kam dieses mal nicht mit. Er übernahm heute das Waschen. Heute Abend gingen wir nicht ins Restaurant sondern bestellten zwei Pizzas an der Theke im Nebengebäude wo auch das Frühstücksbuffet war. Die Pizzas waren fein aber für uns 4 doch etwas zu viel. Daher packten wir den Rest ein. Da wir morgen ja wieder eine lange Autofahrt vor uns hatten, passte dies super.

Similar Posts

Leave a Reply