Blog USA

2019_10_22 Zion Wanderung zum Emerald Pool

Es war ein schön warmer Tag, richtig perfekt für eine Wanderung im Zion NP. So füllten wir unsere Rucksäcke mit Wasser, Essen und was man sonst noch so alles dabei haben muss. Da seit dem Jahr 2000 keine Autos mehr in den Park fahren dürfen, gibt es ein Shuttle-Bus welcher alle 15min (oder so) in den Park fährt. Die Kinder fanden die Fahrt mega lustig. Wir stiegen im „Grotto“ aus um über die Brücke auf den Emerald Pool Trail zu gelangen. Der Weg geht zuerst dem Virgin River entlang, wo es ziemliche steil hinunter geht. Unsere Kinder, in Junior-Ranger Montur, liefen ohne Probleme bis zu den Emerald Pools. Alle die an uns, resp. an den Kindern vorbei kam, war voll begeistert über ihre Junior-Ranger Jacken und Hüte. Ronja wollte uns immer den Weg zeigen, da sie ja ein Ranger ist. So sind die Kinder top motiviert und genossen den spannenden Weg. Bei den Pools gab es wider mal etwas zu essen. Gestärkt spielten sie dann am Auslauf und stauten das Wasser mit Steinen. Roman nahm seine Kamera und lief noch zum „Upper Emerald Pool“ hoch, und machte unterwegs noch ein paar aufnahmen. Auch der Abstieg verlief problemlos und so fuhren wir mit dem Shuttle-Bus noch einmal ganz ans ende der Strecke zur haltestelle „Temple of Sinawava“ und dann wider zurück zum Campingplatz, resp. Visitor Center.
Zurück auf dem Campingplatz kamen wir mit unseren RV Nachbarn ins Gespräch. Sie hatten die ersten Nächste mit ihrem RV hier, und mussten sich noch ein wenig zurecht finden wie das Teil so funktioniert. Wir assen dann noch das Nachtessen draussen zusammen. Sie hatten noch das „Bean Bag Tossing oder auch Cornhole“ mitgebracht, so dass wir nach dem Essen eine runde spielten. Es war ein sehr gemütlicher Nachmittag resp. Abend.

 

 

 

Similar Posts

Leave a Reply