2019_09_20 Cannon Beach

Heute war wider einmal viel fahren Angesagt, rund 4h bis nach Cannon Beach. Wir standen relativ früh auf, und fuhren schon im 10Uhr los. Laut Google sind es fast 4 Stunden, und mit dem Kinder Umrechnungsfaktor x2, macht das 8 Stunden fahrt. Gut installiert, mit Kopfhörer und Musik, fuhren wir mit einer Mittagspause bei Fish & Chips bis nach Astoria, wo wir einen grossen Spielplatz aufsuchten und uns alle austoben konnten. Ganz in der nähe war dann auch unser geplanter Campingplatz „Fort-Stevens State Park“. Nach gefühlten stunden fuhren wir guten Mutes auf den State Park und erschraken doch ein wenig, er war voll ausgebucht! Und dieser State Park hatte sicher einige hundert RV Stellplätze! Aber es war halt Freitag Abend und schönes Wetter, da kommt halb Oregon an die Küste. Wir versuchten uns noch ganz in der Nähe, aber der war so versifft, dass wir gar nicht dort übernachten wollten. So telefonierte Roman alle Campingplätze bis nach Cannon Beach ab, und wurde schliesslich fündig. In Cannon Beach erbarmte sich ein RV Platz und konnte uns einen „dry place“ anbieten. Die Google reviews waren gut, und der Platz hatte sogar noch ein Indoor-Pool. für 27$ bekommt man hier einen Stellplatz direkt beim Check-in, also kein Wasser, Strom. Wir fuhren also los, doch anstelle der 30min fahrt, standen wir erst mal eine Stunde im Stau, da es 100m vor uns einen Unfall gab. So kamen wir doch mit einiger Verspätung hungrig und müde an.


Am nächsten Morgen genossen wir das Pool und wuschen uns mal wider richtig. Danach fuhren wir zum Mittagessen ins Dorf. Cannon Beach scheint ein sehr beliebtes Ort zu sein, und Parkplätze noch viel beliebter. Doch wir hatten Glück da es spezielle RV Parkplätze hatte, konnten wir unser Schiff dort mühelos parkieren. Cannon Beach hat einen riesigen Strand mit einem noch grösseren Felsen im Meer. So genossen wir barfuss den Strand und liessen uns von den Wellen ein wenig nass spritzen. Um 18:30 hatten wir aber eine Verabredung in Portland. So mussten wir das Strand Abenteuer um 14:00 beenden und uns in Richtung Portland bewegen. Denn es waren doch noch 3h Fahrt. Wir fuhren dann ohne Halt bis zum Campingplatz in Ost-Portland, wo wir uns frisch machten. Wir hatten um 18:30 beim Saveway in der Stadt abgemacht, wo wir Glen Lavers trafen. Er ist ein Kollege von Roman wo bei Cisco Arbeitet. Wir trafen Glen, Jade (13) , Gabriel (9) uns Glen’s Freundin wie verabredet. Einen Block weiter hatte es diverse fest installierte Food-Trucks, mit Fish&Chips, Shshi, Döner und vielem mehr. Wir schlemmten Sushi und Pommes, und die Kinder amüsierten sich in der Game-Halle. Franziska und Roman genossen es mal wider mit jemanden zu reden, und so verging die zeit sehr schnell und wir fuhren zurück in den RV Park für die Nacht. Leider war der Campingplatz neben der Schnellstrasse, und so war die Nacht nicht gerade super erholsam.

Leave a Reply