Blog Canada

2019_08_30 Fahrt nach Tofino

An diesem Morgen gab es eine warme Milch für Flurina und Ronja und dann ging’s nach kurzem Packen ins Auto. Wir hatten am Abend zuvor an einem kleinen Markt eine Dame getroffen, welche uns in einem nahegelegenen Dorf eine weitere Attraktion empfahl. Ein Holzhaus auf wessen, mit Gras bewachsenen Dach, Ziegen grasten. Dort sollte man angeblich auch gut Frühstücken können. Somit fuhren wir ohne Frühstück direkt nach Coombs zum Old Country Market (Goats on Roof).

Zwischen dem grossen Einkaufsladen mit den Ziegen auf dem Dach und einem Gemüse und Früchte Markt gab es einen kleinen Donut-Laden. Welcher wie er schon heisst, Donuts in allen Farben und Geschmacksrichtungen anbot. Dies war dann, da wir kein anderes Caffe fanden welches um 10:30 Uhr bereits geöffnet hatte, unser Frühstück. Sehr lecker 🙂

 D857249
D857249 (2019-08-30)

Gestärkt mit viel Zucker ging’s weiter zu der Cathedral Grove im MacMillan Provincial Park. Dieser Ort ist sehr bekannt. Da hier in diesem dichten Wald (eine art Regenwald) riesige Bäume wachsen. Und diese wollten wir natürlich sehen. Es gab wunderschöne Pfade durch diesen schönen Regenwald welche auch unsere Mädels faszinierte. Nicht nur die Grösse und Dicke dieser Bäume sondern auch der überwachsene Boden mit vielen Farnen und die bemoosten Bäume. Das die Bäume hier mit Moos bewachsen sind auch solange Sie noch stehen und leben kennen wir bei uns nicht in diesem Ausmass. Dies ist aber sehr typisch für diese Regenwälder.

 D857284
D857284 (2019-08-30)

Mit vielen eindrücken dieser gigantischen Bäumen fuhren wir weiter in Richtung Tofino. Beim Sproat Lake Provincial Park in der Nähe von Port Alberni machten wir halt für das Mittagessen. Im Old Market in Coombs hatten wir uns mit Brot, Käse Salami und Früchten eingedeckt und somit genossen wir an diesem schönen See (Sproat Lake) ein wunderbares Essen. Es war ein relativ warmer Tag und das Wasser im See ziemlich warm.

Daher konnten wir unsere Mädels nicht davon abhalten im See zu schwimmen. Nach einer kurzen Abkühlung für die Mädels mussten wir aber weiter, denn wir wollten ja noch einigermassen bei Tageslicht in Tofino ankommen. Die weitere Fahrt verlief dann sehr ruhig da beide Mädels einschliefen. Als wir im Youth Hostel (Jugendherberge) in Tofino ankamen waren die Mädels wieder wach und erholt. Wir machten es uns in unserem eigenen 4-Bett Zimmer mit eigenem WC und Lavabo etwas gemütlich und gingen danach in das kleine Städtchen um ein gutes Abendessen zu geniessen. Das Städtchen war sehr klein somit konnten wir zu Fuss gehen. Was uns auch sehr angenehm war da wir ja den ganzen Tag im Auto sassen. Im schönen The Schooner Restaurant gönnten wir uns dann ein vorzügliches Essen, Roman ein Bier und Franziska ein “Radler” (sie kannten dies zwar nicht aber haben es für Franziska so wie wir es beschrieben haben gemischt).

 

 

Similar Posts

Leave a Reply