Blog USA

2019_10_19 Kanab – Sand Caves und Toadstool Hoodoos

Nach der gestrigen fahrt nach Kanab und einem ruigen Tag, besuchten wir heute die „Kanab Sand Caves“ und die „Toadstool Hoodoos“. Die Sand Caves sind 15min nördlich von Kanab. Dies sind Höhlen die von Menschen gemacht wurden um Sand zu gewinnen. Die Höhlen sind ca. 20m in der höhe, so dass wir die ziemlich steilen Felswand hoch klettern mussten. Oben hab es dann die Höhle, welche ca. 30M in den Fels, resp. Sandstein hinein ging. Nachdem wir die Höhlen angeschaut hatten, fragte Ronja ob dies nun alles ist! Sie hatte ja recht, die Höhlen waren ja nicht sehr spektakulär. So entschieden wir uns noch die Toadstool Hoodoos auf der anderen Seite von Kanab anzuschauen. Die Toadstool Hoodoos waren aber dann doch fast eine Stunde von Kanab entfernt gewesen.. As wir aussteigen wollten, blies ein kräftiger Wind, so dass wir uns erst ein wenig einpacken mussten. Ronja war gar nicht glücklich über den Wind, da sie Wind sowieso hasst und hier erst noch all den Sand ins Gesicht bläst. Wir sind dann aber doch noch los. Es ging so 20 minuten im Flussbett entlang bis wir zu den Toadstool Hoodoos kamen. Eine sehr lustige Umgebung, mit diesen Säulen. Die Kinder hatten ja schon wider hunger (eigentlich ein Dauer-zustand) und gönnten sich ein wenig Trail-Mix im Windschatten einiger Hoodoos. Roman kletterte umher und machte Fotos. Wohl genährt vom Trail-Mix folgten die Kinder Roman und spielten zwischen den Hoodoos. Franziska machte dann noch ein paar tolle Fotos von den Kindern.

Similar Posts

Leave a Reply