Blog Iceland

2019_06_16 Der erste Flug und die erste Nacht

Hallo und Grüezi,

An alle die mit uns unsere Erlebnisse und Abenteuer auf unserer 1 jährigen Reise rund um die Welt teilen möchten. Wir das sind Roman, Franziska, Flurina & Ronja Gischig.

Der Flug

Los ging es am Dienstag den 16. Juli 2019. Von zu Hause mit Grosspapi Gepäcktransport und per S-Bahn zum Flughafen Zürich. Check-In und anschliessendes Verabschieden beim Mittagessen.
Dann ging es durch die Security und ab in den Flieger der Iceland-Air. Der Flug war gut auch die Plätze waren super mit extra mehr Platz. Was den Flug etwas angenehmer machte, da Ronja gefühlt keine Minute dieses 4 stündigen Fluges ruhig sitzen konnte.

In Island

In Island angekommen, mussten wir mit dem ganzen Gepäck zum Shuttlebus der uns zu unserer Autovermietung brachte. Zum Glück hatten wir unsere Regenjacken trotz des schönen Wetters in Zürich eingepackt. Denn als wir das Flughafengebäude verliessen regnete es bereits. Dies änderte sich für diesen Tag auch nicht mehr.
Mit dem Mietwagen, in dem glücklicherweise auch all unser Gepäck und wir 4 inklusive 2 Kindersitze platz hatten, ging es vom Flughafen Keflavik nach Reykjavik ins Downtown Reykjavik Apartments Hotel. Unsere Mädels sind während der 40minütigen Autofahrt eingeschlafen. War mittlerweile auch schon gefühlt 20h. In Island war allerdings erst 18h (Zeitverschiebung -2h).
Im Apartment Hotel angekommen, versuchte Roman und Flurina in der Nähe noch etwas zum Essen zu besorgen und ich versuchte die nach dem schlafen total verwirrte Ronja zu beruhigen.
Für Sie war alles etwas viel. Das erste mal mit dem Flugzeug verreisen. Zudem war Sie seit sie sich erinnern kann noch nie woanders in den Ferien als Arosa. Somit gefiel ihr diese neue Situation nicht und Sie wollte nach Hause.
Mit einer recht Leckeren Familienpizza, welche Roman und Flurina brachten, konnten wir die trübe Stimmung von Ronja wieder etwas erheitern und anschliessend das Zimmer zum schlafen einrichten. Es war ein relativ grosses Zimmer mit einem Doppelbett und einem Ausziehsofa. Ich legte mich zu den Kindern damit Sie besser einschlafen konnten. Zu meinem Erstaunen war das Ausziehsofa bequemer als ich erst dachte. Wir schliefen die erste Nacht recht gut.

Similar Posts

Leave a Reply