2020_01_25 Nelson

Nach ein paar wundervollen Tagen in Picton, packten wir unsere Sachen und fuhren in Richtung Nelson. Wir nahmen aber nicht den schnellsten Weg, sondern fuhren entlang der Küste via Havenlock. Die Fahrt war wunder schön, immer wider hielten wir an und machten Fotos zu machen oder einfach die Aussicht zu geniessen. Am Anfang war die Strasse extrem eng und kurvig, aber wir wussten ja wie wir mit unserem RV zu fahren haben. Auch denk Kindern wurde es nie schlecht, was eigentlich ein wunder ist, denn Roman fuhr den RV manchmal ziemlich rassig um die engen Kurven ;-).
Zur Mittagszeit kamen wir dann in Nelson an, also suchten wir uns ein Plätzchen für unser RV, so dass wir die Stadt zu Fuss erkunden konnten. Aber wie immer, zuerst gab es Instand-Nudeln von Maggi, welche die Kinder so lieben. Wir hatten noch gelesen dass es einen Markt geben sollte in Nelson, aber leider waren wir zu spät dran, und haben ihn verpasst. Wir aber schlenderten durch Nelson, schauten uns die Kathedrale an und gönnten uns ein Eis. So langsam mussten wir noch einen platz für die Nacht suchen und wir wollten nicht schon wider in einem Top10 übernachten. Franziska suchte auf ihrer App nach gratis oder günstigen Übernachtungsplätzen. Dies ist aber nicht ganz so einfach, aber laut App sollte es am Kina Beach einen Campingplatz haben. Also fuhren wir dort hin. Der Platz ist direkt am Meer und ein einem kleinen Wald gelegen. Doch leider war der Paltz abgesperrt da er ausgebucht war. Doch zum Glück hatte gerade jemand abgesagt und wir konnten seinen Platz erben.

DJI 0736
DJI 0736 (2020-01-25)

Es war eigentlich mehr ein Hippi-Dorf als ein Campingplatz, aber sehr gemütlich. Die Kinder spielten hinter dem RV im kleinen Flüsschen, Roman zog es an dass Meer und flog die Drohne umher. So genossen wir den Abend und versuchten nicht von den Sandflies gefressen zu werden.

Leave a Reply