2019_08_26 Capilano Bridge & Park

Ganz in der nähe vom Hotel war der Capilano Bridge Park, welches eine grosse Touristen Attraktion seit vielen Jahren ist. Die Hänge-Brücke wurde 1896 erbaut und galt schon damals als Attraktion für Vancouver. Heute pilgern täglich tausende Touristen hierher um über die rund 100m lange Brücke zu laufen und Selfies zu machen. Zur Hochsaison steht man rund eine Stunde an um auf die Brücke zu gehen! Zum Glück hatte es bei uns “wenig” Touristen, und wir konnten einfach so über die Brücke. Die Brücke ist ca 1.2m briet und ist ziemlich instabil, Franziska hatte so ihre mühe da sich sicher noch 200 andere Leute auf der Brücke befanden und ihren “spass” hatten. Auf der anderen Seite gab es einen schönen Wald mit einem “Baum-Weg” der uns bis ca 30m in die Baumgipfel brachte und uns einen schönen Ausblick bot. Wir genossen den Wald, obwohl es sehr laut war aufgrund all der Leute. Bevor wir zurück über die Brücke durften, gab es zum Abschluss noch ein feines Glacé. Auf der Suche für Nachtessen, entschieden wir uns für Indisch. Obwohl Ronja und Flurina noch nie Indisch gegessen hatten, hat es ihnen dennoch geschmeckt. Und wenn es für Ihren Geschmack nicht so scharf (obwohl es für Indisch mild war) gewesen wäre, hätten Sie auch mehr davon gegessen. Somit assen Sie Naan (indisches Fladenbrot), Reis und die Vorspeise (in Teig verpackte, frittierte indische Köstlichkeiten).Das feine Butter-Chicken und das Lamm genossen wir.


Leave a Reply