Blog Iceland

2019_07_21 Letzter Tag in Island

Nach einer entspannten Nacht brach für uns der letzte Tag in Island an. Es war der Sonntag 21. Juli. Nach dem Frühstück packten wir noch die letzten Sachen zusammen und luden das Auto. Die Mädchen waren gut gelaunt und freuten sich riesig auf den bevorstehenden Flug nach Alaska. Wir hatten aber erst noch gute 2 Stunden Autofahrt vor uns. Diese verlief im vergleich zu anderen Tagen sehr gut. Daher machten wir auch keinen Halt. Somit waren wir sehr früh bereits gegen 12:30 Uhr am Flughafen Keflavik. Roman hatte mich dort mit dem Gepäck und den Mädels ausgeladen und gab anschliessend das Auto ab. Die Auto-Rückgabestelle war etwas weiter weg vom Flughafen und nur mit Schattelbus erreichbar. Daher war es angenehmer wenn Roman dies alleine und ohne Gepäck machen konnte. Ich schaute mich unterdessen etwas mit den Mädels um und habe so bereits herausgefunden an welchen Schaltern wir einchecken und unser Gepäck aufgeben konnten. Da wir alle ein Visa für USA hatten mussten wir sowieso am Schalter einchecken da dies online wegen der Visa nicht möglich war. Roman war bereits 20 Minuten später wieder bei uns und wir konnten einchecken und das Gepäck abgeben. Somit hatten wir jetzt jede menge Zeit. Nach dem Security Check, vertrieben wir uns die Zeit mit Postkarten abschicken, Mittagessen und die Kinder bei einem kleinen Indoorspielplatz spielen zu lassen, währenddessen wir gemütlich sitzen und schwatzen konnten. Dann hiess es durch die Passkontrolle da wir den EU Raum verliessen. Alles kein Problem bis eine freundlich Dame uns geholfen hat und dann festgestellt hatte, das Franziska für eine Routine Spezialkontrolle ausgewählt wurde. Dies hiess für Franziska an einer anderen Schlange anstehen und darauf warten bis das Handgepäck fein säuberlich bis ins kleinste geprüft wurde. Sogar den Querflötenkoffer wurde geöffnet und geprüft. Alles ging ohne Probleme. Nur Franziska machte sich Sorgen sie könnte von der Zeit den Flug verpassen. Alles nicht so dramatisch wie Mami sich das ein mal mehr vorgestellt hatte. Franziska fand den Rest der Familie kurze Zeit später in der Schlange zum Gate wider. Roman und die Mädels hatten noch Pizzas für den Flug gekauft da es Regulär auch auf diesem langen Flug bei Island Air kein Essen gab. Dann stiegen wir ins Flugzeug. Die Plätze waren super und wir hatten genügend Platz was den sieben stündigen Flug bis nach Anchorage Alaska sehr angenehm machte.

[supsystic-gallery id=’10’]

Similar Posts

Leave a Reply