Blog Hawaii

2019_11_25 Haleakala – Maui’s Vulkan

Nach all den Tagen am Pool und am Beach gings heute mit dem Auto auf den Haleakala. Die Strecke erinnert ein wenig nach Arosa. Sogar die langsamen Autofahrer gibt es hier! Denn das Tempolimit ist glaube 20mils/h, und die Strecke ist aber relativ lange und gar nicht so Kurvig, aber das machen sie extra für die Touristen, sonst fallen die noch vom Berg oder kotzen die Mietwagen voll.
Wir machten einen kleinen Zwischenhalt auf halber Strecke wel sich Ronja „warm“ anziehen wollte und hunger hatte. Roman flog noch ein wenig mit der Drone umher und machte Fotos. Danach nahmen wir den Rest der Strecke in Angriff, bis ganz oben auf den Haleakala. Der Haleakala ist 10,023 feet (3,055 m) hoch somit sind es ein paar Kurven bis nach oben. Zum Glück alles ganz einfach mit dem Auto erreichbar. Wir stoppten beim Visitor-Center, wo wir noch tolle Badges und ein Junior-Ranger Buch kauften. Wir hatten Glück, denn das Visitor-Center schliesst um 12:00 und wir waren um 11:45 oben angekommen! Die Aussicht vom Visitor-Center auf den Krater ist seht schön.

 D851643-Pano
D851643-Pano (2019-11-25)

Auch mit dem Wetter hatten wir riesiges Glück, denn normalerweise ist der Haleakala in Wolken gehüllt, aber da es momentan sehr stark Windet, haben wir Sonnenschein. Es ist aber schon recht frisch, so dass wir alle lange Hosen und Jacken anhaben. So Essen wir unsere Sandwiches an der Sonne und laufen danach auf einen kleinen Aussichtspunkt, Pā Ka’oao. Roman macht natürlich auch hier oben noch tolle Bilder. Danach fuhren wir noch nach ganz oben zum Summit-Building. Von dort oben hat man eine schöne 360° Aussicht, aber lange nicht so spannend wie beim Visitor-Center.

 D851685
D851685 (2019-11-25)

Von hier oben sahen wir sogar die beiden Gipfel von Big-Island, Mauna-Kea und Mauna-Loa, denn die sind nur 81km Luftlinie entfernt von Maui. Die Kinder versuchten sich schon an ihren Junior-Ranger Büchern, merkten aber dass diese relativ schwierig sind, vor allem wenn man kein englisch kann.
So langsam hatten die Kinder genug vom Berg und wir fuhren wider nach Hause. Auf dem Weg hinunter, durchquerten wir eine Wolkenschicht, das Flurina sehr spannend fand. Zum Abschluss gab es noch einen tollen Sonnenuntergang, zwischen Wolken und Meer.

 D851738-HDR
D851738-HDR (2019-11-25)

Similar Posts

Leave a Reply